05.05.2018, von Marie-Theres Baron

Flugzeugabsturz in Werdohl – OV Balve und OV Datteln üben den Ernstfall

Am Samstag, den 05.05.2018, rückte der technische Zug des Ortsverbandes Datteln um 07:00 Uhr nach Balve aus.

Zusammen übten die Ortsverbände unter dem Übungsszenario: "Flugzeugabsturz" den Ernstfall. An der Balver Unterkunft angekommen wurde vorab eine kleine Theoriestunde eingeschoben, um am Übungsgelände in Elverlingsen perfekt vorbereitet zu sein. Dabei wurde das Vorgehen und durchführen eines Deckendurchbruches/ Wanddurchbruchs sowie das Arbeiten mit einem Einsatzgerüstsystem aufgefrischt. Gegen 10 Uhr rückten die beiden Ortsverbände nach Werdohl aus. Unter dem Übungsszenario: "Zwei Flugzeuge sind zusammengestoßen und es gibt mehrere verletzte Personen", wurde die Übung gestartet.

In gemischten Gruppen wurden die Einsatzaufträge abgearbeitet und die Verletzten "Übungspuppen" wurden erfolgreich gerettet. Dabei mussten sich die Einsatzkräfte mit folgenden Themen auseinandersetzen: Verletze aus Höhen und Tiefen retten; Deckendurchbrüche erstellen, Verletzte aus einem verschütteten Raum retten; Erkunden der Einsatzstelle; Retten einer Person von einem Balkon; Abstützen einer Decke.

Am späten Nachmittag wurde der Übungstag mit einer kühlen Cola und Gegrilltem beendet. Nach dem gemütlichen Zusammensitzen und einer kleinen Feedback-Runde trat der technische Zug des Ortsverbandes Datteln gegen 19 Uhr den Heimweg an.

Wir bedanken uns recht herzlich für den erfolgreichen Tag und die Gastfreundschaft des Ortsverbandes Balve.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: