12.10.2016, von Hans-Jürgen Kunath, Jürgen Dornbusch

24 Stunden Übung der THW Jugend

Da die Jugendbetreuer der THW Jugend keine Wünsche abschlagen, war es am 01.10.2016 soweit und es wurde ein 24 Stunden Dienst mit Übernachtung angesetzt.

Beginnen sollte es mit dem Einfinden in der Unterkunft um 12:30 Uhr. Als erstes galt es die jährliche Sitzung der Helfervereinigung hinter sich zu bringen, von der die THW Jugend Datteln, ein Teil werden sollte.

Nach dem bürokratischen Teil, ging es dann darum das Nachtlager zu errichten. Dafür mussten die Jungs im Jugendraum und die Mädels im kleinen Schulungsraum , ihre Feldbetten und Schlafsäcke herrichten.

Um 15 Uhr starteten die Jugendlichen dann zum ersten Highlight des Tages, der Besichtigung der Feuer und Rettungswache in Datteln. Wir wurden dort herzlich von Herrn Mosel empfangen und in die Gegebenheiten der Wache eingewiesen. Von einer Einweisung in die Fahrzeuge und dessen Ausrüstung , bis hin zur Wäschekammer und des Atemschutzprüfkellers, war alles dabei. Der krönende Abschluss, war ein Aufstieg mit dem Leiterwagen, den die mutigsten Kids sichtlich genossen.

Im Anschluss wurde gegen 18:30 Uhr erst mal "Essen gefasst"! Es wurde gegrillt, damit die Mädchen und Jungs Fit für die "nächtliche Übung" sein sollten.

Gegen 20:30 Uhr sollte es dann soweit sein. Es gab Alarm und es wurde der Auftrag ausgegeben, auf dem Parkplatz des Dattelner Hallenbades eine größere Fläche aus zu leuchten, für einen bevorstehenden Feuerwehreinsatz. Dafür wurden drei Gruppen eingeteilt, die vor Ort, für verschiedene Aufgaben vorgesehen waren. Zum einen galt es für die Sicherung zu sorgen und den Platz zu sperren. Zum anderen die Aufstellung der Beleuchtung.

Die Aufträge zur Beleuchtung sah vor, mit zwei 1000Watt Stativleuchten eine Wiese, bzw. mit dem Powermoon, sowie dem Powertower, den Parkplatz zu erleuchten. Für diese Aufgaben wurden die Kids gemäß Anforderungen, in Gruppenführer und Gruppen aufgeteilt. Sie schafften diese Aufgabe innerhalb einer guten Stunde, ohne größerer Probleme. Gegen 23:00 Uhr waren alle wieder im OV, gerade rechtzeitig, bevor das große Abendgewitter uns traf. Nachdem aufarbeiten der Übung war für die 16 Kids und die Betreuer, um 24 Uhr endlich "Zapfenstreich". Alles in allem haben die fünf Mädels sowie die elf Jungs erfolgreich im Team gezeigt, das sie alles schaffen können.

In diesem Sinne gerne wieder!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: